SWR4 Konzert - FWG Simmertal

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

SWR4 Konzert


FWG Simmertal sorgte für ein kulturelles Highlight in der Ortsgemeinde und zeigte sich gleichzeitig als glänzender Gastgeber

Stars ohne Berührungsängste
Von Willi Heipp

VOLKSMUSIK SWR 4 bringt mit "Wir bei Euch" gute Laune nach Simmertal 450 Musikfans waren begeistert vom Auftritt ihrer Lieblinge in der ausgebuchten VfL-Halle in Simmertal. Moderator Nick Benjamin führte gekonnt durchs Programm, die Zweite Beigeordnete Heike Beenen begeisterte mit ihrer Schlagfertigkeit bei der Begrüßung nicht nur den Moderator.
Die Filsbacher heizten den Anwesenden gleich mit "Ohne Musi geht nix" kräftig ein. Daniela Martinez, seit 15 Jahren auf der Bühne, verbreitete Urlaubsstimmung mit dem Song "Griechischer Sommer". Die vor kurzem Mutter gewordene Interpretin begeisterte das Publikum mit dem Lied "Mein ein und alles bist Du".
Nicht nur Johann Lafer kommt aus Österreich nach Rheinland-Pfalz - auch Antonie Christian konnte mit seinem Titel "Wenn wir uns lieben heut Nacht", die alpenländischen Nachbarn gut vertreten. Mit viel Temperament und Charme eroberte Maria DaVinci die Bühne. Die Interpretin, die die Schweiz beim Grand Prix der Volksmusik 2006 vertrat, puschte die Stimmung unter den Anwesenden mit "Tanzen wir Tarantella", "Ich sag danke" und "Jeder Herzschlag ist für Dich". Mucksmäuschenstill war es im Saal, als sie das als Zugabe geforderte Lied "Akapella" zelebrierte, gefolgt von einem nicht enden wollenden Applaus.
Die Schäfer, bekannt durch ihre Barfuß-Auftritte, begeisterten nicht nur gesanglich, sondern auch mit ihrem tollen Erscheinungsbild. Sie trugen maßgeblich dazu bei, dass das Stimmungsbarometer steil nach oben ausschlug.
Extra aus München angereist war Edith Prock. Nicht nur in Deutschland gehört sie zu den erfolgreichsten Vertreterinnen der modernen Volksmusik, auch in den USA und Japan hat sie begeisterte Anhänger. Bei ihrem ohne Instrumentalbegleitung vorgetragenen Erfolgshit "Hörst du die Glocken von Stella Maria" vergossen die Fans mehr als nur eine Träne.
Toni Marshall ist nach wie vor der Fröhlichmacher der Nation und reißt mit seinen Gassenhauern à la "Schöne Maid", "Komm gib mir Deine Hand", "Ich fang für Euch den Sonnenschein", "Junge die Welt ist schön" und "Sierra Nevada" die Massen mit. Der Saal war ein einziger Chor und die Stimmung konnte besser nicht sein.
Die Stars hatten keine Berührungsängste und verteilten bereitwillig Autogramme. Auch nach dem zweistündigen Programm schunkelte das Publikum noch bis Mitternacht zu den Klängen der "Filsbacher".
Ein Teil des Erlöses dieser Veranstaltung fließt auf die Konten des Fördervereins Lützelsoon "Hilfe für Kinder in Not", dessen Arbeit der Vorsitzende Herbert Wirzius darstellte. Bei dieser Gelegenheit konnte mit Nick Benjamin einen weiteren Botschafter "der guten Taten" für diese ehrenvolle Aufgabe gewinnen.

zur\'fcck...


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü