Haushaltsrede der FWG zum Kreishaushalt 2011 - FWG Simmertal

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Haushaltsrede der FWG zum Kreishaushalt 2011

am 20.12.2010 im Kreistag vorgetragen durch Fraktionsvorsitzender Wolfgang Zimmer

Sehr geehrter Herr Landrat Diel,
meine sehr geehrten Damen und Herren,
der Entwurf des Kreishaushaltes 2011 ist der vierte, der uns in doppischer Form zur Beratung und Abstimmung vorgelegt wurde. Dank der zusätzlichen Übersichten von Herrn Kämmerer Rischawy kann man
zumindest den Grobüberblick noch behalten. Dennoch muss man sich auch nach Verabschiedung der Eröffnungsbilanz die kritische Frage stellen, was uns die Umstellung auf die Doppik – außer einem großen zusätzlichen Verwaltungsaufwand – bisher für Vorteile gebracht hat?
Wir alle müssen auf die von der Verwaltung vorgegebenen Zahlen und Ansätze vertrauen. Wir müssen zunächst grundsätzlich einmal davon ausgehen, dass die Verwaltung korrekte und realistische Zahlen in den Entwurf eingestellt hat. Und dann müssen wir nüchtern – so wie schon in den Vorjahren – feststellen, dass wir zu 99,5 % nichts an den Ausgaben verändern können, weil diese Ausgaben gesetzlich geregelt und
festgelegt sind. Und bei den Einnahmen gibt es nur die von dem hiesigen Kreistag festlegbare Stellschraube des %-Satzes der Kreisumlage.
Die FWG-Kreistagsfraktion ist sehr besorgt über die weiterhin dramatisch ansteigende Verschuldung unseres Landkreises...mehr

Fraktionsvorsitzender
Wolfgang Zimmer

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü